5 Tipps für einen angenehmen Wüstencamping-Trip

[ad_1]

Die Nacht in der Wüste zu verbringen ist eine ganz andere Erfahrung als im Wald. Das Wetter ist wärmer und es gibt wenig bis gar keine Bäume und Pflanzen. Es ist jedoch ein faszinierender Ort für einen Besuch und ein guter Ort, um ein gutes Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel zu genießen.

Dessertcamping erfordert eine sorgfältige Planung und Vorbereitung. Befolgen Sie diese hilfreichen Tipps für ein angenehmeres Erlebnis!

Pack die wichtigen Sachen ein

Sei vorbereitet

Bevor Sie sich auf Ihr Abenteuer begeben, ist es wichtig, sich über das von Ihnen gewählte Reiseziel zu informieren. Lesen Sie Artikel oder Blogs über die Erfahrungen anderer Leute beim Camping in der Gegend, damit Sie wissen, was Sie erwartet.

Eines der wichtigsten Dinge, die es zu entdecken gilt, ist die Tierwelt – die Wüste ist die Heimat verschiedener Tiere und Insekten und Sie können Schlangen, Spinnen, Skorpione usw. begegnen. Informieren Sie sich im Voraus darüber, was Sie tun können, wenn Sie ihnen begegnen.

Machen Sie eine Liste mit den wichtigsten Dingen

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie nichts Wichtiges vergessen, ist eine Liste zu erstellen. Notieren Sie alle wichtigen Dinge wie Lebensmittel, Kleidung, Toilettenartikel, Schlafausrüstung, Kochutensilien, Navigationswerkzeuge usw.

Da das Wetter meist warm ist (je nach Standort und Jahreszeit), vergessen Sie nicht Ihren Hut, Sonnenbrille, Sonnencreme, Insektenschutzmittel und wettergerechte Kleidung. Aber auch warme Kleidung einpacken! In manchen Nächten kann es kühl werden und Sie benötigen Decken und einen wettergerechten Schlafsack.

Tanken Sie Gas

Die Fahrt durch die Wüste kann Stunden dauern, und Sie möchten nicht, dass Ihnen das Benzin ausgeht und Sie mitten im Nirgendwo stranden. Tragen Sie so viel Kraftstoff wie möglich mit oder füllen Sie Ihren Gasvorrat auf. Je weiter man in die Wüste vordringt, die Tankstellen werden dazwischen immer weniger.

Ankunft vor Einbruch der Dunkelheit

Es ist so leicht, sich in der Wüste zu verirren, besonders nachts. Sobald die Sonne untergeht, kann die Gegend sehr, sehr dunkel werden und es wird schwieriger für Sie, sich zurechtzufinden. Planen Sie Ihre Reise mit Bedacht, damit Sie vor Einbruch der Dunkelheit auf Ihrem Campingplatz ankommen und Zeit haben, das Lager aufzubauen.

Nimm viel Wasser mit

Die Wüste ist ein heißer, trockener Ort und Wasser ist knapp. Ihre größte Bedrohung als Camper ist Dehydrierung, also stellen Sie sicher, dass Sie während Ihrer gesamten Reise ausreichend Wasser haben.

Beachten Sie diese sehr nützlichen Tipps zum Campen in der Wüste für ein unterhaltsames und stressfreies Outdoor-Abenteuer!

[ad_2]

Source by Daniel J. Smith

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.